Beerdigung

Es gehört zu unserem menschlichen Leben, dass wir sterben müssen, dass unsere Angehörigen sterben müssen. Mitten in diesem Schmerz, in der Trauer um die Verstorbenen will die Kirche ihre Gläubigen unterstützen: durch die Solidarität der Gemeinde, mit der Hoffnung der Glaubenden auf Auferstehung und mit einer würdevollen Feier der Verabschiedung. Im Ritus der Trauerfeier findet sich dazu folgendes Gebet:  „Wir übergeben den Leib der Erde. Christus, der von den Toten auferstanden ist, wird auch unsern Bruder/unsere Schwester zum Leben erwecken.“
Deshalb bestattet die Kirche ihre Gläubigen und betet für sie und die trauernden Angehörigen, Freunde und Freundinnen und für alle, die der Tod mit Schmerz und Trauer erfüllt.

Viele der organisatorischen Fragen in einem Todesfall werden die Bestattungsunternehmen für Sie übernehmen. Wenn Sie eine kirchliche Beerdigung für Ihre verstorbenen Angehörigen wünschen, dann sagen Sie das dem Bestatter bzw. der Bestatterin; diese werden es an uns als Pfarrbüro weiterleiten und wir werden Sie kontaktieren. Ein Seelsorger oder eine Seelsorgerin werden zu einem Trauerbesuch zu Ihnen kommen (nach Vereinbarung mit Ihnen) und auch die Trauerfeierlichkeiten mit Ihnen besprechen.