Krankenkommunion

Der Sorge Jesu um die Kranken entspricht es, dass die Kirche durch beauftragte Gläubige den Kranken die Kommunion nach Hause bringt und mit ihnen einen kleinen Wortgottesdienst feiert. Das Gebet und der Empfang der Kommunion sollen dem Kranken zeigen: du gehörst zu unserer Gemeinde, bist Teil der Kirche und stehst unter dem Segen Gottes, der dein Heil will. Ein Gebet aus dem Ritus der Krankenkommunion drückt das so aus: „Allmächtiger ewiger Gott, wir bitten dich in gläubigem Vertrauen für unsere Schwester/unseren Bruder N.N.: der heilige Leib deines Sohnes sei ihr/ihm eine heilbringende Arznei für Leib und Seele. Durch Christus, unseren Herrn.“

Wenn Sie für sich oder einen kranken Angehörigen die Krankenkommunion wünschen, dann melden Sie sich bitte im Pfarrbüro. In der Gemeinde St. Eligius übernehmen die Klara-Schwestern diesen Dienst; sie werden dann mit Ihnen einen Termin vereinbaren.