Krankensalbung

Die Krankensalbung gehört neben der Taufe und der Kommunion zu den ältesten Sakramenten der Kirche. In ihr kommt zum Ausdruck, dass gerade in der Angst und Not von Kranksein, Alter und Sterben Gott den Gläubigen in besonderer Weise Kraft zusprechen will. Lange Jahrhunderte war dieses Sakrament als "Letzte Ölung" eher ein reines Sterbesakrament. Seit dem 20.Jh. allerdings wird wieder der Charakter der Stärkung mehr herausgestellt. Sie wird wieder als Sakrament der Heilung an Leib und Seele verstanden.

Wenn Sie für sich oder Ihre Angehörigen dieses Sakrament der Krankensalbung wünschen, nehmen Sie bitte Kontakt zum Pfarrbüro auf, um einen Termin zu vereinbaren. Wenn Sie gerne in der Gruppe dieses Sakrament empfangen möchten: die Gemeinde St. Eligius feiert einmal im Jahr am Beginn der Fastenzeit (in der Regel am ersten Dienstag im März) einen Krankensalbungsgottesdienst. Die genaue Zeit können Sie der Gottesdienstordnung dann entnehmen.